Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

www.entdecker-greise.de (2)

Was Ihr von „entdecker-greise“ erwarten dürft und was nicht

| 6 Kommentare

Wie bereits gesagt, sehe ich mich mit Ü40,  als (Spät-)Entdeckerin und -Abenteurerin, was die Sache an sich aber in keiner Weise schmälern soll. Ich möchte vielmehr deutlich machen, dass die Herangehensweise an Reisen, Abenteuer sowie das Entdecken und Wagen neuer Wege mit Ü40 zwangsläufig anders ist, als vielleicht noch mit zwanzig oder dreißig.

Lebenshintergründe sind andere und müssen unter Umständen bei der Planung und Durchführung von Reisen und Touren berücksichtigt werden. Der finanzielle Hindergrund dürfte sich unterscheiden, wie auch die Bedürfnisse und Vorlieben und möglicherweise auch der Gesundheitszustand. Bei Familienreisen heißt es sogar die unterschiedlichsten Neigungen mehrerer Generationen miteinander in Einklang zu bringen und das kann – wer schon einmal mit Teenagern verreist ist weiß wovon ich rede 😉 – auch schon einmal eine ganz schöne Herausforderung sein.

Um also von Anfang an niemanden zu enttäuschen, möchte ich kurz darlegen, wie ich mir „reise-greise“ vorstelle. Was es auf diesen Seiten (zunächst) nicht geben wird, sind die großen Fernreisen,  bei denen ein Highlight das nächste jagt. Daher auch mein Wunsch, einen Ü40 Reise & (Er)lebe(n)-Blog zu schreiben.

Mit Ü40 bin ich (wie sicherlich viele von Euch) eingebunden in einen Familienalltag, in berufliche Verpflichtungen und ein soziales Netzwerk. Daraus ergeben sich Verbindlichkeiten, denen ich mich zwangsläufig nicht von heute auf morgen so ohne weiteres entziehen kann.

Aber – und jetzt kommen wir zu den Themen die ich aufgreifen möchte – es gibt die kleinen und roßen Abenteuer, die den Alltag versüßen und das Leben abwechslungsreich und spannend halten. Die Unternehmungen, die allen Familienmitgliedern gleichermaßen Spaß machen und die unsere Beziehungen untereinander nachhaltig stärken. Und vornehmlich um diese soll es hier gehen! Kleine und große Reisen, Wochenendtrips und Städtereisen, im Hotel, mit dem Zelt, im Wohnmobil oder beim Couchsurfen, in fremden Betten, die uns freundliche Mitmenschen zur Verfügung stellen. Abenteuer pur, aber eben machbar für Dich und mich.

Viele leben von Urlaub zu Urlaub und „zehren“ dann den Rest des Jahres von den Erinnerungen, an diese schöne Zeit. Ich finde, das ist eindeutig zu wenig und möchte in meinem Ü40 Reise & Erleben-Blog für Euch und gemeinsam mit Euch „alltagstaugliche“ kleine und große Abenteuer finden, die für Ü40er, im beschriebenen Lebenskontext, umsetzbar und lebbar sind.  Daher dürft Ihr bei mir also auf die kleinen Abenteuer gespannt sein und Euch vor allem inspirieren lassen, diese auch in Euren Lebensalltag „einzubauen“! Doch keine Sorge … ich habe auch größeres, unter dem Thema „Weltreise geplant„, vor und ob das klappt, könnt ihr hier hautnah miterleben!

Ich habe für mich entschlossen, dass nicht nur die drei Wochen Sommerurlaub ein Highlight in meinem / unserem Leben sein sollen, sondern das ganze Jahr aus vielen kleinen Highlights bestehen soll, die uns letztlich vielleicht sogar glücklicher und zufriedener machen, als der mit Erwartungen voll gestopfte und lang ersehnte Sommerurlaub, in dem natürlich jeder seine Bedürfnisse irgendwie unterbringen muss und der gerade deshalb oftmals Gefahr läuft, ins genaue Gegenteil zu verkehren, insbesondere wenn man mit (pubertierenden) Kindern verreist.

Vielleicht interessiert Euch ja, was ich mir dazu alles so einfallen lasse?! Ich jedenfalls würde mich sehr freuen, wenn ich Euch auf diesen Seiten zu dem einen oder anderen Abenteuer inspirieren könnte. Vor allem aber würde mich freuen, wen wir miteinander in Kontakt und in einen regen Austausch kommen würden und uns so die Gelegenheit bieten, gegenseitig von unseren Erfahrungen profitieren zu können!

Und nun zum Schluss noch noch etwas grundsätzliches zu diesem Ü40 Reise & Erleben-Blog:

Im Gegensatz zur  weit verbreiteten Praxis möchte ich die „About Ü40“ – Seite(n) auf gar keinen Fall statisch halten. Ich glaube, dass mich nichts so sehr verändert, inspiriert und anregt, wie das Reisen und Erleben von Neuem. Auch darüber möchte ich berichten, denn wäre doch schrecklich, wenn ich mich mit Ü40, in meiner Meinung und meinem Denken, festfahren würde 😉 oder? Außerdem soll es sich doch auch lohnen, immer mal wieder in die „About Ü40“ – Seiten rein zu schauen …

Ich liebe es zu reisen und unser Leben mit kleinen und großen Abenteuern bunter zu machen – immer so, wie es sich einrichten lässt – in einem ganz normalen (Familien-)Leben. Dazu mache ich mich so oft es geht, mit meinem Mann und / oder unserer Tochter, hin und wieder aber auch mal ganz alleine, auf „Entdeckertouren“, die ich sehr genieße und von denen ich Euch hier berichten möchte.

Ich freue mich, wenn Ihr Gefallen an meinen Berichten findet und fände es toll, wenn Ihr diese durch Eure eigenen Erlebnisse bereichern würdet. Falls Ihr nicht selbst schreiben möchtet, berichte ich auch gerne über das, was Ihr mir erzählt, denn über eines bin ich mir sicher, … wir Ü40er haben nicht nur eine Menge zu erzählen, sondern können sicherlich auch noch das eine oder andere voneinander lernen, uns gegenseitig unterstützen und uns Mut machen, mal wieder neue Wege auszuprobieren und kleine wie große Abenteuer zu wagen …

Ich freue mich auf viele schöne Abenteuer mit Euch und grüße Euch ganz herzlich … Eure Monika

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

6 Kommentare

  1. Das klingt doch schon ganz gut. Ich finde es toll, dass du auch im Alltag Highlights finden kannst. Viele träumen ja bloss von grossen Reisen und exotischen Zielen und vergessen dabei, dass auch das Weltreisen zu einem nicht geringen Teil aus Alltag besteht. Einem sehr schönen Alltag zwar, aber eben doch einer…

    Ich wünsch Dir auf alle Fälle viel Erfolg bei deinem Projekt und werde sicherlich in ein paar Monaten mal wieder reinschauen, um zu sehen, wie es sich entwickelt hat.

    • Vielen Dank, Oli! Ich werde sowohl von den „kleinen Highlights“ berichten, die ja im Grunde ein Leben ausmachen, als auch von meinem großen Projekt „Weltreise geplant“. Wenn es funktioniert, dann kann ich damit vielleicht auch andere Menschen inspirieren, was ich auch toll finde … und von Deinen Weltreiseerfahrungen werde ich gerne profitieren!

  2. Pingback: Frankreichs lohnendste Reiseziele (Teil II) | Entdecker(g)reise

  3. Pingback: Weltreise geplant (Artikel 1) – Nur eine Idee? | Entdecker(g)reise

  4. Ich würde erst mit Ü-50, genauer mit Ü-55 zur Entdeckerin. In dem Augenblick, wenn dieses Fieber in einem Menschen ist, entwickelt es sich weiter.

    Aus meiner ganz persönlichen Sicht habe ich mich in meinem ganzen Leben nicht so intensiv entwickelt, wie ab diesem 55sten Lebensjahr.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du auf Entdeckungsreise gehst (ist ja schon eine Weile her bei dir) und wünsche dir weiterhin ganz viel Anregung und Entwicklung.

    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,
      vielen Dank für Deine wundervollen Worte! Das ist genau mein Lebensgefühl. Älter werden hat etwas ganz wundervolles, wenn man begreift, die guten Dinge darin zu fokussieren. Natürlich gibt es „Begleiterscheinungen“ die nicht witzig sind, aber wir können und immer wieder selbst entscheiden, was wir in den Mittelpunkt unseres Erlebens stellen wollen! Ich möchte die wachsenden Freiräume, das Glück des Entdeckens und Staunens und die pure Lebensfreude in den Mittelpunkt stellen! Ganz liebe Grüße an meine Soulsister … Monika

Schreib einen Kommentar zu Elke Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: