Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

Texel©www.entdecker-greise.de
Texel©www.entdecker-greise.de

Mit Hund und Wohnmobil nach Texel

| 2 Kommentare

Das phantastische an Wohnmobilreisen ist ja diese ganz große Freiheit, die mit dieser Form des Reisens verbunden ist. Pausen sind überall und jederzeit möglich und das äußerst komfortabel, übernachtet wird, wo`s schön ist und der Hund kann auch immer dabei sein, denn zumindest in meinem Fliewatüüt sind Hunde herzlich willkommen! Gemeinsam geht es also auf große Fahrt und diesmal hat es uns auf die wunderschöne Insel Texel verschlagen.
Schöne Ziele schnell erreicht …

Um auszuprobieren ob auch dem Hund die Sache mit dem Wohnmobil gefällt, ist Texel ein herrliches Ziel. Holland ist grundsätzlich überaus hundefreundlich und von Köln aus ist die Insel in wenigen Autostunden erreicht.

Unterwegs werden, wie damals mit kleinem Kind, alle zwei Stunden kleine Pausen eingelegt, was nicht nur dem Hund gut gefällt, sondern auch mir. Slow Travel ist genau unser Ding und so fühlt sich auch mein Rhodesian Ridgeback Ayo sichtlich wohl, auf dieser entspannten Fahrt.
Selbst bei der Überfahrt mir der Fähre hat er einen Riesenspaß.

Nachdem das Wohnmobil unter Deck ist, fahren wir mit dem Aufzug hoch auf das Außendeck. Hier springt mein kleiner Ridgeback wie ein kleines Känguru über das Deck, denn soviel Wind wurde ihm sicherlich noch nie zuvor um die Ohren gepustet. :-)
Was ich mich an dieser Stelle wirklich frage: „Warum wird bei vielen großen Fährfahrten eigentlich immer so viel Wind darum gemacht, wo sich die Hunde während der Überfahrt aufhalten müssen oder dürfen? Lasst sie doch einfach gemeinsam mit ihren Herrchen an Deck oder stellt meinetwegen Kabinen für Hundebesitzer bereit und alle können gleichermaßen entspannt reisen!“

Ein Platz an der Sonne auf Texelcamping Loodmansduin. ©www.entdecker-greise.de

Ein Platz an der Sonne auf Texelcamping Loodmansduin. ©www.entdecker-greise.de

Campen inmitten der herrlichsten Dünenlandschaft …
Texel mit dem Wohnmobil zu besuchen ist wirklich toll, denn auf Texel gibt es sogenannte Dünencampingplätze! Die sind mir schon bei meinem ersten Besuch der kleinen Insel aufgefallen und schon lange wollte ich einmal auf einem solchen Campingplatz mitten in den Dünen campen.

Wir haben einen wunderbaren Platz inmitten der herrlichsten Dünenlandschaft erwischt. Durchsetzt von Heidekräutern, Dünengräsern und geschützt von Pinien ist der Platz „Texelcamping Loodsmansduin“ ein wahres Paradies für alle Natur- und Campingfreunde. Mitten im Nationalpark von Texel kann man hier die Ruhe und die Natur genießen.

Wer keinen eigenen Wohnwagen besitzt, kann je nach Belieben ein feststehendes Komfortzelt, ein Chalet oder eine Wanderhütte mieten. Auch toll, doch für uns sind Hund, Wohnmobil und Texel erst einmal die perfekte Kombination.

Und wenn es mal zuviel wird mit der Sonne, dann sucht man sich einfach ein schattiges Plätzchen unter dem auch auf Texel vorhandenem großen Baumbestand. ©www.entdecker-greise.de

Und wenn es mal zuviel wird mit der Sonne, dann sucht man sich einfach ein schattiges Plätzchen unter dem auch auf Texel vorhandenem großen Baumbestand. ©www.entdecker-greise.de

Ankommen und wohlfühlen im Nationalpark Texel …
Eben erst angekommen decken wir in Windeseile unseren kleinen Tisch, gießen uns ein Gläschen Wein ein und schon heißen wir uns selbst, mit diesem kleinen Willkommensdrink, auf Texel willkommen. Herrlich!
Der Wind rauscht in den Baumwipfeln, fröhliche Kinderstimmen klingen über den Platz und auf einem der benachbarten Plätze hat ein anderer Camper eine Leine gespannt, an der die Wäsche nun wie kleine bunte Fähnchen flattert. Ich genieße diese Camping-Idylle und mein kleiner Rhodesian erfreut sich an den heruntergefallenen Pinienzapfen, die er zerbeißen kann. Das Leben kann so wundervoll sein! :-)
Am späteren Abend widmen wir uns der Kulinarik. Fangfrischen Fisch, etwas Brot und frischen Salat haben wir gleich nach unserer Ankunft auf der Insel noch schnell eingekauft. Den Grundsätzen des Campingplatzes „Texelcamping Loodsmansduin“ angepasst, wird hier auf dem Elektrogrill gegrillt und schon wenig später duftet es nach frisch gegrilltem Lachs und Scampis.
Begleitet wird unser Abendessen von einem herrlichen Sonnenuntergang, denn unser Stellplatz liegt so günstig, dass wir hier windgeschützt und von der Abendsonne gewärmt unser Essen genießen können.
In der Nacht lasse ich bewusst die Fenster des Wohnmobils einen Spalt geöffnet, um auch beim Einschlafen das Rauschen des Windes in den Baumwipfeln zu hören und den Sternenhimmel noch ein wenig beobachten zu können – und wieder einmal merke ich, wie wenig man tatsächlich braucht, um glücklich zu sein!

Der Leuchtturm Eierland - ein Wahrzeichen von Texel. ©www.entdecker-greise.de

Der Leuchtturm Eierland – ein Wahrzeichen von Texel. ©www.entdecker-greise.de

Wandern auf Texel – die schönste Art die Schönheit dieser Insel zu genießen …

Wer gerne wandert, der wird von Texel begeistert sein. Im Grunde lässt sich die komplette Insel wandernd erkunden und genießen.

Wer mit Hund unterwegs ist, der muss ja zwangsläufig viel zu Fuß unterwegs sein. Womit sich ein weiterer Vorzug von Texel eröffnet. Es ist einfach nur wunderschön durch die Dünen zu gehen, Tiere zu beobachten oder auch einfach nur die Ruhe zu genießen.

Wandern auf Texel ist fast schon meditativ, denn außer der berauschenden Natur gibt es nichts, was den Wanderer ablenken könnte.  Aufgrund ihrer Größe eignet sich die Insel auch hervorragend für eine mehrtägige Streckenwanderung, ein neues Ziel, welches ich mir bereits vorgenommen habe – mal sehen, wann es soweit ist. :-)

Texel hat ein riesiges Wander-Wege-Netz, welches sich auch für Streckenwanderungen eignet. ©www.entdecker-greise.de

Texel hat ein riesiges Wander-Wege-Netz, welches sich auch für Streckenwanderungen eignet. ©www.entdecker-greise.de

Ruhe und Erholung pur im Nationalpark Texel. ©www.entdecker-greise.de

Ruhe und Erholung pur im Nationalpark Texel. ©www.entdecker-greise.de

Und das Meer ... hier auf Texel immer nur einen Steinwurd entfernt ;-) ©www.entdecker-greise.de

Und das Meer … hier auf Texel immer nur einen Steinwurd entfernt 😉 ©www.entdecker-greise.de

Texel mit Hund …
Für alle Hundebesitzer ist Texel tatsächlich ein ganz besonders attraktives Reiseziel! Texel hat viele Angebote, die speziell auf das Reisen mit Hund abgestimmt sind. Wer weiß, vielleicht probiere ich die ja so nach und nach, gemeinsam mit Ayo, alle mal aus?! Wenn es soweit ist, werde ich Euch auf jeden Fall davon berichten. Bis dahin wünsche ich Euch auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Selbstentdecken und sende Euch tiefenentspannte Grüße …

Texel ... ein großes Paradies für kleine Hunde ;-) ©www.entdecker-greise.de

Texel … ein großes Paradies für kleine Hunde 😉 ©www.entdecker-greise.de

So macht Reisen mit Hund einfach Spaß. ©www.entdecker-greise.de

So macht Reisen mit Hund einfach Spaß. ©www.entdecker-greise.de

Bis in den Abend hinein laufen, toben und einfach nur das Lebn genießen. ©www.entdecker-greise.de

Bis in den Abend hinein laufen, toben und einfach nur das Lebn genießen. ©www.entdecker-greise.de

Eure Monika von Entdecker(g)reise

Reis für die Insel? Auf Texel wird jede Art von Ballast einfach weggepustet! Wie herrlich so zu entspannen! ©www.entdecker-greise.de

Reis für die Insel? Auf Texel wird jede Art von Ballast einfach weggepustet! Wie herrlich so zu entspannen! ©www.entdecker-greise.de

PS: Ein ganz besonderes Vergnügen ist ein Besuch auf Texel während der Lämmer-Zeit! Das habe ich damals bei meinem ersten Besuch erlebt. Einfach zu süß, wenn die kleinen Lämmer mit ihren Müttern auf den Weiden rumtollen.

Mehr zum „Reisen mit Hund“ findet Ihr übrigens hier:

Urlaub mit Hund ©www.entdecker-greise.de28. Februar 2017
von Monika Baum
2 Kommentare

Urlaub mit Hund – in der Noordzee Residence Cadzand-Bad

So entspannt kann Urlaub mit Hund sein! ©entdecker-greise.de12. Januar 2015
von Monika Baum
10 Kommentare

Warum sollten Reisende mit Hund sich für die Fährrouten von DFDS Seaways entscheiden?

20160614_1739165. Juli 2016
von Monika Baum
3 Kommentare

Nachwuchs bei Entdeckergreise

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

2 Kommentare

  1. das kingt nach schönen Erlebnissen …

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: