Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

20160518_204736
20160518_204736

Abendwanderung mit Corfelios nach Arillas auf Korfu

| 4 Kommentare

Was für ein wundervolles Erlebnis – eine Abendwanderung durch zweihundert Jahre alte Olivenhaine, vorbei an hoch über dem Meer liegenden Klippen, die freie Sicht auf das Ionische Meer eröffnen, bis zu dem kleinen Ort Arillas, im Nordwesten Korfus. Unterwegs erzählt uns unser Wanderguide Andy historische Dinge zur Insel, zeigt uns wild wachsende Kräuter und verrät die besten Geheimtipps für weitere Inselerkundungen …

Um 17.00 Uhr soll es losgehen und ich freue mich schon den ganzen Tag auf diese Abendwanderung, mit Aussicht auf einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Ionischen Meer.

Was für ein Glück, mit Corfelios unterwegs zu sein! Alleine würde ich mich in den Abendstunden sicherlich nicht trauen, noch einmal den Weg in die Berge einzuschlagen, um in die nächste Ortschaft zu gelangen und dort auf der Dachterrasse einer kleinen Bar einen Sonnenuntergang zu bewundern.

Die Wanderung mit Corfelios führt uns natürlich wieder durch herrliche Olivenhaine. ©entdecker-greise.de

Die Wanderung mit Corfelios führt uns natürlich wieder durch herrliche Olivenhaine. ©entdecker-greise.de

Mit Corfelios ist das alles auch für mich auch als alleinreisende Frau problemlos möglich. Wer hier den täglichen Aushang mit den angebotenen Aktivitäten beobachtet, kann sich kurz entschlossen und je nach Lust und Laune anmelden und an den wundervollen Angeboten teilnehmen.

Ein herrlicher Service. Individuelles Reisen mit der Sicherheit, bei Bedarf oder aufkommenden Wunsch an Gruppenangeboten teilzunehmen. Das ist wirklich perfekt, insbesondere wenn man wie ich alleine reist.

Ob hier früher jemand mitten im Olivenhain gewohnt hat ... ©entdecker-greise.de

Ob hier früher jemand mitten im Olivenhain gewohnt hat … ©entdecker-greise.de

Den Wanderguide von Corfelios kenne ich schon von meiner Mountainbiketour, denn auch diese Aktivität wird von Andy begleitet, der bereits beim Radeln so viele interessante Dinge zu erzählen wusste – mal sehen, wie es diesmal wird. :-)

Die Gruppe wird langsam aber sicher größer und die Stimmung unter den Wanderern ist ausgelassen und fröhlich. Jede Altersklasse ist vertreten und alle verstehen sich prächtig.

Der Urlaub mit Corfelios weckt die verschiedensten Assoziationen bei mir. Einerseits fühle ich mich in meine Reisen mit zwanzig zurückversetzt, weil ich den Eindruck habe hier, in der Bucht Agios Georgius ,wirklich eines der letzten Paradiese gefunden zu haben. – Naturnaher und nachhaltiger Tourismus sind hier tatsächlich nicht nur Schlagworte, sondern Programm.

Wunderbare Ausblicke während der Wanderung nach Arillas! #corfelios ©entdecker-greise.de

Wunderbare Ausblicke während der Wanderung nach Arillas! #corfelios ©entdecker-greise.de

Andererseits fühlt sich diese Reise an wie ein Familienurlaub oder ein Urlaub mit Freunden.

Zwar bin ich alleine und höchst individuell unterwegs, habe aber dennoch permanent das Gefühl von einer Welle der Freundlichkeit und Zugewandtheit getragen zu werden. Wir „Corfelios Reisenden“ (er)kennen einander und sind tatsächlich so etwas wie eine große Familie. Mal trifft man hier jemanden, mit dem man einen kleinen Plausch hält, mal wird man dort gefragt, was man denn für den Tag so alles geplant hat.

Alle gehen automatisch irgendwie sehr achtsam miteinander um. Es herrscht eine Atmosphäre, die geprägt ist von Freundlichkeit und Zugewandtheit, ohne dabei in irgendeiner Weise aufdringlich zu werden. Ob eine solch besondere Reise tatsächlich auch besondere Menschen anzieht? Jedenfalls kommt es mir so vor und ich fühle mich pudelwohl! :-)

Zugegeben der Anstieg ist etwas beschwerlich, aber ein wenig Anstrengung lohnt sich auf Korfu immer ;-) ©entdecker-greise.de

Zugegeben der Anstieg ist etwas beschwerlich, aber ein wenig Anstrengung lohnt sich auf Korfu immer 😉 ©entdecker-greise.de

Unsere Wanderung führt uns zunächst landeinwärts in die Berge und durch verwunschene alte Olivenhaine. Andy führt uns durch urwaldähnliche Gewächse und über Geröllwege hinauf auf die Klippen, von denen aus wir herrliche Ausblicke über das Ionische Meer genießen können. Die Landschaft hier ist atemberaubend schön und wie immer beim Wandern gelangen wir auch hier zu den schönsten Ecken, die man mit dem Auto so nie erreichen würde. Für mich Abenteuer pur und en Hochgenuss für alle Sinne!

In Arillas angekommen durchqueren wir den kleinen Küstenort und halten und wieder bergwärts in Richtung einer kleinen Bar, mit wunderschöner Dachterrasse und hervorragend gutem Essen. Andy hat uns wirklich nicht zu viel versprochen, es ist wunderschön und das Essen einfach nur köstlich. Allerdings halte ich mich nicht an seine Ingwerbierempfehlung, sondern genieße lieber den guten griechischen Wein. ( :-) oh mein Gott, jetzt geht mir doch tatsächlich das Lied von Udo Jürgens durch den Kopf 😉 Auweia – das war aber dann doch eher die Generation meiner Mutter, oder?!!!) … Egal … Themawechsel! :-)

Abendessen mit Aussicht auf einen atemberaubenden Sonnenuntergang in Arillas. #corfelios ©entdecker-greise.de

Abendessen mit Aussicht auf einen atemberaubenden Sonnenuntergang in Arillas. #corfelios ©entdecker-greise.de

Dann beginnt die Sonne langsam im Meer zu versinken – unbeschreiblich!!!

Wir stehen alle auf der Dachterrasse, den Blick der untergehenden Sonne zugewandt und ich komme mi vor wie in dem Film „Stadt der Engel“, mit Nicholas Cage und Meg Ryan! :-)

Bein einem solch fantastischen Naturschauspiel kann man einfach nur glücklich sein! #corfelios ©entdecker-greise.de

Bein einem solch fantastischen Naturschauspiel kann man einfach nur glücklich sein! #corfelios ©entdecker-greise.de

Es ist herrlich und die Atmosphäre einfach unbeschreiblich. Als die Sonne endgültig ins Ionische Meer eingetaucht ist, verlassen wir alle beseelt die Dachterrasse und wandern zurück ins Zentrum von Arillas, wo uns ein Bus erwartet, der uns zurück in unsere Bucht Agios Georgius bringen soll.

Was für ein Sinnenuntergang! #corfelios ©entdecker-greise.de

Was für ein Sinnenuntergang! #corfelios ©entdecker-greise.de

Die Gruppe wirkt irgendwie noch gelöster und harmonischer. Jung und Alt unterhalten sich und man spürt förmlich, das Glück und die Zufriedenheit jedes Einzelnen. Ein solch wunderschönes Naturerlebnis verbindet einfach und Corfelios hat jedem Einzelnen von uns mal wieder ein unvergessliches Erlebnis beschert … eigentlich unbezahlbar, bei dem kleinen familiengeführten Reiseanbieter Corfelios aber eben doch! :-)

Nach Soinnenuntergang treten wir beseelt den Rückweg an und auch dieser ist wunderschön! ©entdecker-greise.de

Nach Soinnenuntergang treten wir beseelt den Rückweg an und auch dieser ist wunderschön! ©entdecker-greise.de

Weitere wunderschöne Bilder findet Ihr übrigens bei Entdecker(g)reise auf Instagram!

Zeit zum Träumen ... Korfu ist einfach wundervoll! #corfelios ©entdecker-greise.de

Zeit zum Träumen … Korfu ist einfach wundervoll! #corfelios ©entdecker-greise.de

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Selbstentdecken und Genießen!

Eure Monika

von Entdecker(g)reise

Ü40 Reisen & (Er)lebe(n)

… und älter werden kann ich später noch!

Lust auf mehr Griechenland, Corfelios und Korfu? Dann folgt mir bitte hier entlang …

Damit das Radfahren hier auf Korfu auch wirklich zum Vergnügen wird hat Corfelios für seine Gäste eine große Auswahl an hochwertigen Mountainbikes auf Lager! ©entdecker-20. Mai 2016
von Monika Baum
Keine Kommentare

Mit Corfelios auf dem Mountainbike Korfu erkunden

Vielen Dank an Corfelios für die tollen Einblicke in ihr vielfältiges Reiseangebot!

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

4 Kommentare

  1. Pingback: Mit Corfelios auf Korfu radfahren | Entdecker(g)reise

  2. Gratulation,Du bringst uns die Schönheit Korfus mit Deiner Begeisterung so nah,daß wir gleich die Koffer packen möchten.Starke,wundervolle Bilder.MaPa

  3. Pingback: Reisegeschichten und Begegnungen | Entdecker(g)reise

  4. Pingback: Urlaub mit dem Baukastensystem von Corfelios | Entdecker(g)reise

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: