Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

Ob das auch eine kleine Ziegenprinzessin ist - zu finden ist sie jedenfalls in der Kleinen Fromagerie ©www.entdecker-greise.de
Ob das auch eine kleine Ziegenprinzessin ist - zu finden ist sie jedenfalls in der Kleinen Fromagerie ©www.entdecker-greise.de

Zu Gast bei der Ziegenprinzessin im Westerwald

| Keine Kommentare

„Happiness is only real when shared“, so lautet die wohl bedeutendste Lebenserkenntnis von Christopher McCandless. Getreu dieser Weisheit habe ich gemeinsam mit meiner Freundin ein wunderschönes und ebenso entspannendes wie spannendes Wochenende im Haus der Ziegenprinzessin, im Westerwald verbracht. Und vielleicht hat uns dieses Erlebnis ja tatsächlich auch deshalb so glücklich gemacht, weil wir es miteinander geteilt haben. Aber, ob nun mit oder ohne beste Freundin … die „Kleine Fromagerie“ im Westerwald ist, auf jeden Fall eine Reise wert!

Kaum hatte mir meine Freundin von der „Kleinen Fromagerie“ erzählt recherchierte ich auch schon im Netz, über diese ganz besondere Ziegenkäserei, im Westerwald. Was ich fand, gefiel mir dann auch gleich so gut, dass ich kurzerhand eine Buchungsanfrage für die „Sinfonie der Sinne“ abschickte. Ein paar Mails und Telefonate später stand dann auch prompt der Termin fest und wir konnten den Anreisetag vor lauter Vorfreude auf unser Mädelswochenende kaum mehr erwarten.

Nachdem ich meine Freundin abgeholt hatte, ging es auf die Autobahn und schon wenige Stunden später, standen wir vor der Einfahrt zur „Kleinen Fromagerie“. Unverkennbar kam uns Claudia Schäfer-Trumm , die Besitzerin entgegen und gab uns die Adresse unserer Unterkunft, die sie uns im Nachbarort vermittelt hatte. Schnell war auch diese Adresse gefunden und wir standen vor einem süßen kleinen Fachwerkhaus, in der uns bereits unsere Gastgeberin, eine Freundin von Claudia Schäfer-Trumm erwartete. Eine kleine Führung durch die geräumige Ferienwohnung, in der es an nichts fehlte, ein paar Minuten zum „frisch machen“ und es erwartete uns bereits unser „Privatshuttle“ zur Ziegenkäserei. Super nett und wenn ich es richtig verstanden habe zwischen diesen beiden Freundinnen auch so gang und gäbe, wenn die Gäste nicht gleich in der „Kleinen Fromagerie“ untergebracht werden können.

Alles in der Kleinen Fromagerie ist bereits vorbereitet und wartet darauf die Gäste nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen ©www.entdecker-greise.de

Alles in der Kleinen Fromagerie ist bereits vorbereitet und wartet darauf die Gäste nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen ©www.entdecker-greise.de

An dem herrlichen Ambiente in der Kleinen Fromagerie kann man sich kaum satt sehen ©www.entdecker-greise.de

An dem herrlichen Ambiente in der Kleinen Fromagerie kann man sich kaum satt sehen ©www.entdecker-greise.de

Die „Kleine Fromagerie“ …

Die „Kleine Fromagerie“ – das ist der Lebenstraum von Claudia Schäfer-Trumm. Und da die eine Frau ist, die die ihre Träume zu leben weiß, hatten wir nun die Gelegenheit, hautnah mitzuerleben, wie es sich anfühlt, wenn Lebensträume mit Leben gefüllt werden. Die Freude und der Idealismus, aber auch die harte Arbeit und das Durchhaltevermögen, welche hier bei der Umsetzung dieser „Liebeserklärung an das Leben von früher“ an den Tag gelegt wurden, sind in jeder Ecke sichtbar und spürbar. Und eben das macht wohl auch die Einzigartigkeit dieser „Ziegenkäserei“ aus.

Allein der Hof ist ein Erlebnis für sich. Überall gibt es etwas zu entdecken und man kann sich einfach gar nicht sattsehen. Claudia Schäfer-Trumm ist eine Perfektionistin mit Liebe zum Detail, soviel ist sicher. Da wurden Schätze, extra aus Frankreich, in das kleine Dörfchen Oberrod transportiert, um hier genau das richtige Ambiente für die „Kleine Fromagerie“ und natürlich für das Highlight, die „Sinfonie der Sinne“, zu kreieren.

Nach einem geführten Rundgang, bei dem wir viel über die natürliche und artgerechte Ziegenhaltung erfahren durften, ging es dann auch gleich in die „gute Stube“, in der uns bereits die herrlich eingedeckten Tafeln der „Sinfonie der Sinne“ erwarteten.

Die Kleine Fromagerie - für uns der perfekte Ort für ein genussreiches Wochenende ©www.entdecker-greise.de

Die Kleine Fromagerie – für uns der perfekte Ort für ein genussreiches Wochenende ©www.entdecker-greise.de

Hier in der Küche der Kleinen Fromagerie findet der Empgang zur Sinfonie der Sinne statt ©www.entdecker-greise.de

Hier in der Küche der Kleinen Fromagerie findet der Empgang zur Sinfonie der Sinne statt ©www.entdecker-greise.de

Die Sinfonie der Sinne …

Doch was ist eigentlich eine „Sinfonie der Sinne“?! Nun die „Sinfonie der Sinne“ in der „Kleinen Fromagerie“, im Westerwald ist ein wirklich wunderschönes Erlebnis. In der von Claudia Trumm-Schäfer mit viel Liebe zum Detail dekorierten „Kleinen Fromagerie“ erwartet die Gäste ein lukullischer Gaumenschmaus in Form eines 7-Gänge-Menüs, welches mit den jeweils korrespondierenden Weinen gereicht wird.

In dem mediterranen kleinen Bruchsteinhaus wird dieser Gourmetgenuss zu einen einzigartigen Erlebnis, aus schauen, sehen, schmecken, riechen und sich wohlfühlen! Über vier Stunden konnten wir gemeinsam mit den anderen Gästen und den Gastgebern dieses herrliche Erlebnis genießen und was die Familie Trumm-Schäfer dabei alles aus Ziegenmilch gezaubert hat, ist ebenso unglaublich wie köstlich! Aber schaut einfach selbst …

In der gediegenen Atmosphäre der Kleinen Fromagerie lässt es sich wunderbar entspannen und genießen ©www.entdecker-greise.de

In der gediegenen Atmosphäre der Kleinen Fromagerie lässt es sich wunderbar entspannen und genießen ©www.entdecker-greise.de

Ist das vielleicht die Kleine Fromagerie im Kleinformat ... ©www.entdecker-greise.de

Ist das vielleicht die Kleine Fromagerie im Kleinformat … ©www.entdecker-greise.de

Bei unserer „Sinfonie der Sinne“ wurden folgende Köstlichkeiten gereicht …

Perle`de Palait – Edelsecco, von dem Weingut Lergenmüller aus der Pfalz

Ziegenpraline umhüllt mit dunkler Schokolade, verfeinert mit Limette

Ingweraperetivwein, von Fruchtweine Spitz aus Vettelschoss

GratinierterZiegenkäse mit Nuss-Kräuter Crumble an Wildkräutersalat

La Ferme Julien blanc, vom Weingut Perrin, Cotes du Rhone, Frankreich

Foccacia mit Ziegenkäsevariationen an Möhren-Apfelsalat

Blanc de noir, vom Weingut Rudolf Faust, Udenheim

Ziegenkäse im Filoteig auf Quinovasalat, mit Kräuter-Gewürzsoße

La Ferme Julien, Rotwein

Medaglioni gefüllt mit Ziegenkäse, Rote Beete und Pinienkernen, dazu Salbei Buttersauce und Rote-Beete-Dip

Dessertwein Passito, Fattoria La Vialla, Toscana

Birne in Weißweinsoße, mit Kardamom und gratiniertem Ziegenfrischkäsemousse

Gewürztraminer Spätlese, Weingut Rudolf Fauth, Udenheim

Ziegenkäsevariationen

Viele Schätze der Kleinen Fromagerie wurden extra aus Franlreich importiert - um den französischen Flair auch hier perfekt zu machen ©www.entdecker-greise.de

Viele Schätze der Kleinen Fromagerie wurden extra aus Franlreich importiert – um den französischen Flair auch hier perfekt zu machen ©www.entdecker-greise.de

Für uns war die „Sinfonie der Sinne“ einfach ein rundum gelungener Abend und ein Highlight eines ganz besonderen Mädels-Wochenendes. Und wenn Ihr jetzt Lust auf Ziegen bekommen habt, dann schaut doch einfach mal vorbei … in der „Kleinen Fromagerie“, im Westerwald.

Auch an denen hier kann man sich überhaupt nicht satt sehen. Es sind die Stars der Kleinen Fromagerie ©www.entdecker-greise.de

Auch an denen hier kann man sich überhaupt nicht satt sehen. Es sind die Stars der Kleinen Fromagerie ©www.entdecker-greise.de

Ich wünsche Euch wie immer ganz viel Spaß beim Entdecken!

Eure Monika

Mehr Ziege findet ihr übrigens auch hier in Rheinland Pfalz:

DSC_00115. Mai 2015
von Monika Baum
2 Kommentare

Landvergnügen – der perfekte Trip fürs Wochenende

 

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: