Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

DSC_0075
DSC_0075

Wellness oder Gesundheitsanwendungen? Im Hotel Quellenhof Bad Wildungen ist beides möglich!

| 1 Kommentar

Warum nicht gleich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, wenn es so einfach möglich ist, wie in den Göbel Hotels in Bad Wildungen? Wohnen in einer geschichtsträchtigen und wunderschön renovierten Jugendstil-Villa, sich mit Wellness- und Spa-Anwendungen verwöhnen lassen und gleichermaßen bei ausgebildeten Therapeuten aktiv Prävention betreiben …
Ein gemeinsames Wellnesswochenende mit der Freundin ist sicherlich immer ein absolutes Highlight. In Bad Wildungen haben wir zudem die Möglichkeit gefunden, aktiv etwas zu unserer Gesundheitsvorsorge beizutragen – besser kann es doch eigentlich gar nicht laufen, oder?!

Gewohnt haben wir im Hotel Quellenhof – eine Villa, deren ehemalige Bauherren diese im Jahre 1873 errichten ließen. Wo einst gehobene BürgerInnen und Adelige eine standesgemäße Bleibe fanden, durften wir nun entspannen, relaxen und die Seele baumeln lassen.
Im Laufe der Zeit wechselte der Quellenhof nicht nur das eine oder andere Mal seinen Besitzer, sondern wurde außerdem in zahlreichen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen in ein Hotel verwandelt, das heute verdiente vier Sterne sein Eigen nennen darf.
Das Haus bietet neben seinem sehr stil- und geschmackvollem Ambiente (was mit persönlich besonders gut gefallen hat) einen eigenen Restaurantbereich, ein Café – untergebracht in einem wunderschönen Wintergarten, eine gemütliche Bar, ein eigenes Casino und einen herrlichen Spa-Bereich, mit einem Ausmaß von stolzen sechshundert Quadratmetern. Vom Fitnessraum bis zur Sauna, dem Pool und den Kosmetikanwendungen findet man hier alles, was das Herz begehrt.
Eine absolute Besonderheit dieses Hauses ist aber sicherlich die enge Zusammenarbeit mit einem weiteren Göbel Hotel, dem Vital Resort Hotel Aquavit, im Stadtteil Reinhardshausen. Diese Kooperation ermöglicht es den Gästen, sich nicht nur mit Wellnessanwendungen zu entspannen, sondern gleichermaßen mithilfe von ausgebildeten Therapeuten aktiv etwas für die Gesundheit zu tun – und das unter Umständen sogar auf ärztliche Verordnung und damit zumindest teilweise von der Krankenkasse mitfinanziert.

Auch imVital Resort Hotel Aquavit  hatten wir die Möglichkeit, uns von den vielfältigen Angeboten zu überzeugen, die man mithilfe des kostenfreien Kurbusses, der mehr oder weniger von Haustür zu Haustür fährt, spielend mitnutzen kann. Ganz leicht wird so aus einem reinen Wellnessurlaub ein Aufenthalt, der nicht nur dem Wohlbefinden zuträglich ist, sondern aktiv der Gesunderhaltung und Regeneration dienlich ist. Davon möchte ich aber gerne gesondert berichten …

Das Bild von Bad Wildungen ist geprägt durch prachtvolle restaurierte Villen. ©entdecker-greise.de

Das Bild von Bad Wildungen ist geprägt durch prachtvolle restaurierte Villen. ©entdecker-greise.de

Der Ort Bad Wildungen selbst hat einen gemütlichen kleinen Ortskern, der durch viele ähnlich schöne Villen, wie die in der wir vier Tage wohnen durften, besticht. Kleine Geschäfte laden zum Einkaufsbummel ein, nette Cafés zum Schlemmen und der umliegende Kellerwald zu ausgedehnten Wanderungen.

Der wunderschöne Wintergarten ist gerade bei schlechtem Wetter der ideale Entspannungsort! ©entdecker-greise.de

Der wunderschöne Wintergarten ist gerade bei schlechtem Wetter der ideale Entspannungsort! ©entdecker-greise.de

Das Hotel Quellenhof selbst hat wie schon erwähnt, ebenfalls eine Menge zu bieten. Während meine Freundin sich für das Casino begeistern konnte (in dem ich übrigens eine unerwartete Glückssträhne genießen durfte, was man dann wohl als Anfängerglück bezeichnen dürfte :-) ) fand ich es fantastisch, den Wellnessbereich tatsächlich noch bis zehn Uhr abends nutzen zu können.
Frühstück und Abendessen haben wir im hauseigenen Restaurant genossen, bei dem man abends zwischen verschiedenen Menüvorschlägen oder dem Buffet wählen kann. Leider haben wir erst an unserem vorletzten Tag diesen gemütlichen kleinen Erker für uns entdeckt, indem man ein wenig abgeschieden von den anderen Gästen speisen kann. 😉

Der gemütliche Spa- und Wellness-Bereich des Hotel Quellenhof lädt zum relaxen ein! ©entdecker-greise.de

Der gemütliche Spa- und Wellness-Bereich des Hotel Quellenhof lädt zum relaxen ein! ©entdecker-greise.de

Alles in allem haben wir einen herrlichen kleinen Kurzurlaub – unter Mädels (!) – hier verbringen können. Neben ganz viel Spaß und Entspannung konnten wir mithilfe der ausgebildeten Therapeuten des Vital Resort Hotel Aquavita außerdem auch noch präventiv etwas für unsere Gesundheit tun … worüber Ihr hier mehr erfahren könnt …

DSCN095511. Dezember 2015
von Monika Baum
Keine Kommentare

Gesundheitsurlaub in den Göbel`s Hotels Bad Wildungen

Weitere Bilder findet Ihr übrigens auch hier bei Entdecker(g)reise!
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Spaness, dem großen Wellnessportal und bei Göbel Hotels, aufgrund deren Kooperation unser Besuch zustande kam.

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

Ein Kommentar

  1. Pingback: Gesundheit & Wellness in Bad Wildungen | Entdecker(g)reise

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: