Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

Abenteuer Rotweinwanderweg © entdecker-greise.de
Abenteuer Rotweinwanderweg © entdecker-greise.de

Neujahrswanderung auf dem Rotweinwanderweg

| 6 Kommentare

Der Rotweinwanderweg als Tour-Tipp und gelungenes Kleinabenteuer für zwischendurch. Heute ist der 01.01.2014. Wir begrüßen den ersten Tag des neuen Jahres so gegen 12.00 Uhr mittags, mit einem ausgiebigen Frühstück und bei herrlichstem Sonnenschein. Schnell wird uns klar, das Wetter ist viel zu schön, um den Tag zu Hause zu verbringen. Der Hund darf noch nicht raus und die Tochter hat keine Lust – eigentlich eine gute Kombination :-) für ein wenig Qualitätszeit! Es ist also nicht immer ein Nachteil, wenn die Kinder älter werden 😉

Einer meiner Bekannten und ich sind fest entschlossen: Wir wollen etwas unternehmen! Doch wohin so auf die Schnelle? …

Kirchturmuhr in Altenahr bei unserem Start © entdecker-greise.de

Kirchturmuhr in Altenahr bei unserem Start © entdecker-greise.de

 

Allzu weit entfernt darf es nicht sein, sonst ist der Tag schon vorbei, bevor wir überhaupt dort sind. Das Ahrtal ist schnell erreicht und so stehen wir schon um halb drei in Altenahr auf einem Parkplatz, greifen uns den Rucksack und schon geht es los.

Aufstieg zum Rotweinwanderweg und zur Burg Are © entdecker-greise.de

Aufstieg zum Rotweinwanderweg und zur Burg Are © entdecker-greise.de

 

Der Auf- und Einstieg auf den Rotweinwanderweg ist schnell gefunden und so passieren wir zuerst die Burgruine Are, deren Anblick uns den doch etwas steilen Aufstieg (schließlich habe wir vor ein paar Stunden noch Silvester gefeiert) erleichtert. Mir gefallen besonders die dicken Zweige, die mit dem alten Gemäuer verwachsen zu sein scheinen. Es macht einfach Spaß, wieder unterwegs zu sein und ich fühle mich gleich wieder wie ein Entdecker, auch wenn ich nicht zum ersten Mal auf dem Rotweinwanderweg unterwegs bin.

"Naturgeschichte" © entdecker-greise.de

„Naturgeschichte“ © entdecker-greise.de

 

Weiter geht es, hinein in die Weinberge. Überall gibt es etwas zu entdecken und der frische Wind vertreibt schnell den Neujahrskater, der sich noch in meinem Kopf festgekrallt hat. Wer übrigens gerne mit ausführlicher Wegbeschreibung wandert, dem sei an dieser Stelle das Buch: Wandern kompakt; Eifel; erschienen im Bruckmann Verlag empfohlen. (ISBN 978-3-7654-3638-3) Das Buch enthält 35 Tourenvorschläge, ausführlich beschrieben und bebildert und als besonderes Schmankerl zusätzlich alle Touren zum Heraustrennen, sodass auf die Wanderung selbst nur ein kleines Blatt, mit den wichtigsten Eckdaten und einer kleinen Karte mitgenommen werden muss. Den Rotweinwanderweg findet Ihr dann auf der Seite 88 wieder 😉

Weitere Informationen gibt es natürlich bei der Touristeninformation Altenahr. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass der Weg aufgrund seiner Streckenführung (durch die Weinberge) und der guten Markierung (rote Trauben) wenn, dann nur mutwillig zu verfehlen ist. Einkehrmöglichkeiten gibt es erfreulich viele und alle locken mit leckerem Ahrwein und viele mit gutem Essen. An diesem Tag kommen wir aufgrund unseres späten Starts und der noch relativ früh einsetzenden Dunkelheit nur bis nach Rech.

Weinort Rech, im Ahrtal © entdecker-greise.de

Weinort Rech, im Ahrtal © entdecker-greise.de

 

Ein kleines Stückchen weiter und wir hätten Försters Wein Terrassen erreicht – für uns ein ganz besonderes Ziel, denn hier kann man – vor allem im Sommer – köstlich speisen, leckere Weine trinken und mitnehmen, übernachten und einfach nur gemütliche Stunden verbringen, worüber ich aber bestimmt noch einmal separat berichten werde :-)!

Felsentreppe bei Rech, auf dem Rotweinwanderweg © entdecker-greise.de

Felsentreppe bei Rech, auf dem Rotweinwanderweg © entdecker-greise.de

Übrigens kann man den Rotweinwanderweg auch ohne logistische Akrobatik sehr gut alleine laufen, denn in fast jedem Weinort hält die Bahn, mit der man zurück zum Ausgangsort fahren kann. Weitere Alternativen sind Bus oder Taxi oder wie in unserem Fall ein total nettes Ehepaar, welches uns von Rech aus wieder zurück nach Altenahr mitgenommen hat. Viele Winzer bieten mittlerweile auch einen Shuttleservice an – so auch Försters Wein Terrassen … einfach vorher mal anrufen und nachfragen 😉

Neujahrswanderung auf dem Rotweinwanderweg © entdecker-greise.de

Neujahrswanderung auf dem Rotweinwanderweg © entdecker-greise.de

Viel Spaß für Euren Kurz-Trip wünscht Euch Monika von Entdecker(g)reise!

Burgruine Are © entdecker-greise.de

Burgruine Are © entdecker-greise.de

 

Lust auf weitere Touren-Tipps?!

Wie wäre es mit dem Neanderlandsteig, zwischen Gruiten und Wuppertal? http://entdecker-greise.de/den-neandertalern-auf-der-spur-der-neanderlandsteig-zwischen-gruiten-und-wuppertal/

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

6 Kommentare

  1. Pingback: Den Neandertalern auf der Spur: Der Neanderlandsteig zwischen Gruiten und Wuppertal | Entdecker(g)reise

  2. Pingback: Wandern auf dem „Bergischen Weg“, von Bergisch Gladbach nach Altenberg | Entdecker(g)reise

  3. Pingback: Wanderung durch das Milchborntal | Entdecker(g)reise

  4. Pingback: Wandern rund um Bergisch Gladbach | Entdecker(g)reise

  5. Pingback: Der Ahrsteig von Walporzheim nach Bad Neuenahr | Entdecker(g)reise

  6. Pingback: Dokumentationsstätte Regierungsbunker Bad Neuenahr | Entdecker(g)reise

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: