Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

DSC_0166
DSC_0166

Globetrotter – Adventures oder der etwas andere ITB Bericht!

| 11 Kommentare

Ich finde ja Berichte über die vielen interessanten Gespräche auf der ITB, die grandiosen neuen Kontakte die man dort knüpfen konnte und die Wahnsinns-Reisen, die man nun vor sich liegen hat, gibt es ja nun wirklich genug 😉 … sorry, aber hab ich nicht recht?! Daher hier mal was ganz anderes … ich hatte Spaß auf der ITB! Ja, auch das geht und ein bisschen Abenteuer war auch dabei …
Klar, ein Besuch der ITB ist jedes Mal aufs Neue ein spannendes Erlebnis und anstrengend ist es natürlich auch, denn die vielen Gespräche und all das gibt es ja tatsächlich. Aber die hat jeder und deshalb finde ich es müßig, darüber zu berichten. Mein Highlight war daher der diesjährige Stand von Globetrotter! Hier hab ich Höhenluft geschnuppert und bin nun ganz heiß auf Hängebrücken, Hochseilgärten und sonstige Klettermöglichkeiten …
Eigentlich fing die ITB auch für mich ganz gewöhnlich an … „the same procedure as every year”. … Eine wahre Flut an Informationsmöglichkeiten, in einer Vielfalt, wie sie eigentlich kaum zu bewältigen ist, wenn man nicht wirklich priorisiert. Viele Termine, … noch mehr Gespräche … und ein Klima, dass unweigerlich Assoziationen an den tropischen Regenwald weckt. Soweit also ein Messebesuch, wie ihn sicherlich viele von Euch kennen …

OK - Globetrotter - Adventures auf der ITB - da kann ich nicht nein sagen ©entdecker-greise.de

OK – Globetrotter – Adventures auf der ITB – da kann ich nicht nein sagen ©entdecker-greise.de

Letzte Vorbereitung für das kleine große Abenteuer ©entdecker-greise.de

Letzte Vorbereitung für das kleine große Abenteuer ©entdecker-greise.de

Doch dann entdecke ich diesen genialen Stand von Globetrotter, ganz versteckt, in einer der unteren Hallen … und der ist wirklich ganz anders, als all die vielen anderen Stände hier auf der ITB.
Allein der Name Globetrotter zieht mich ja für gewöhnlich schon magisch an – die Outdoorfreunde unter Euch werden wissen, was ich meine. :-) Um so mehr freue ich mich, als ich hier auf der ITB diesen Kletter-Parcours, mit Hängebrücke und allem Drum und Dran entdecke … und schon höre ich es wieder rufen … das Abenteuer … und auch wenn es in diesem Fall „nur“ ein kleines Indoor-Abenteuer ist, … ich muss diesem Ruf einfach folgen!
Meine liebe KreativElena fragt noch ganz erschrocken: „Willst Du da rauf?“ Doch das höre ich schon nur noch im Vorübergehen, denn ich stehe bereits vor „meinem“ Globetrotter-Kletter-Guide und sage ihm mit strahlenden Augen: „Jetzt ist eine Runde Senioren-Klettern angesagt!“ :-) … Ich mag ja diese kleinen Provokationen und die nachfolgenden verzweifelten Versuche meines Gegenübers das Gesagte abzumildern … 😉

Wenige Minuten später schnallt er mich in meinem Gurt fest, setzt mir einen leuchtend roten Helm auf den Kopf und gibt mir ein paar „letzte“ Instruktionen. … Aufgeregt klettere ich die Strickleiter hoch und stelle fest … ups … das ist doch ein wenig anstrengender als ich vermutet habe … doch zu wenig trainiert?! … Aber mein Ehrgeiz ist geweckt, und gepaart mit meiner Lust auf Abenteuer kann dies für gewöhnlich ungewohnte Kräfte in mir freisetzen und darauf verlasse ich mich jetzt einfach mal.
Oben angekommen erwartet mich ein zweiter Globetrotter-Kletter-Guide, der mir weitere Instruktionen gibt, wie ich den Parcours bewältigen kann und auf was ich achten muss. Ich bin so aufgeregt, dass ich mir die Instruktionen lieber gleich noch einmal wiederholen lasse. … Ganz schön hoch ist das hier, so von oben betrachtet auf einmal …

Ups ... von hier oben sieht die Welt doch schon ein klein wenig anders aus ... ©entdecker-greise.de

Ups … von hier oben sieht die Welt doch schon ein klein wenig anders aus … ©entdecker-greise.de

Jetzt heißt es die Nervosität einfach weglächeln ... was hatte der mir gerade noch erklärt ... ©entdecker-greise.de

Jetzt heißt es die Nervosität einfach weglächeln … was hatte der mir gerade noch erklärt … ©entdecker-greise.de

Doch jetzt gibt es kein zurück mehr und ich betrete die Hängebrücke, die eigentlich noch den leichtesten Teil, der zu bewältigenden Strecken darstellt. Die Brücke schwankt und wackelt unter mir, aber es macht mir Spaß ohne Ende, hier oben rum zu klettern. Bloß dass unter mir auf einmal so viel Kameras und Handys gezückt werden … hm, na ja …

Auf der ITB Berlin über die Hängbrücke balanciert - das ist doch mal etwas anderes ... ©entdecker-greise.de

Auf der ITB Berlin über die Hängbrücke balanciert – das ist doch mal etwas anderes … ©entdecker-greise.de

Tanzen auf dem Drahtseil ... das mach ich doch täglich, oder ... ©entdecker-greise.de

Tanzen auf dem Drahtseil … das mach ich doch täglich, oder … ©entdecker-greise.de

Nachdem ich die Hängebrücke überwunden habe, folgt der nächste Abschnitt. Hier muss ich über ein Seil balancieren, was schon etwas schwieriger ist und … ja, ich muss es zugeben, … mich mehr Kraft kostet, als ich erwartet habe … schwächel ich etwa? … Das muss sich wieder ändern, soviel ist sicher! … :-) Doch ich schaffe auch diesen Abschnitt und kann mich auf der nächsten „zwischengeschalteten“ kleinen Plattform ein wenig ausruhen.

Ganz schön toll, was Globetrotter hier auf der ITB aufgebaut hat! ©entdecker-greise.de

Ganz schön toll, was Globetrotter hier auf der ITB aufgebaut hat! ©entdecker-greise.de

Oh je, jetzt wirds richtig kompliziert  ... ©entdecker-greise.de

Oh je, jetzt wirds richtig kompliziert … ©entdecker-greise.de

Die zu überwindenden Abschnitte werden immer schwieriger. Als Nächstes muss ich über Platten balancieren, die in unterschiedlichen Höhen an Seilen hängen. Das kostet wirklich viel Kraft … aber es macht auch sooo viel Spaß!!! :-) Dieses Mal ruhe ich mich allerdings auf der kleinen Plattform doch ein wenig länger aus …

Globetrotter sorgt für Abenteuer und Action auf der ITB! ©entdecker-greise.de

Globetrotter sorgt für Abenteuer und Action auf der ITB! ©entdecker-greise.de

Ich sags Euch, das sieht einfacher aus, als es ist ... ©entdecker-greise.de

Ich sags Euch, das sieht einfacher aus, als es ist … ©entdecker-greise.de

Der letzte Abschnitt besteht dann wieder aus einem Seil, auf dem ich balancieren muss. Anders als bei dem zweiten Abschnitt hat man hier jedoch kein oberes durchlaufendes Seil als Handgriff angebracht, sondern nur vereinzelt herabhängende Seile, zu denen ich mich hin hangeln muss, um sie zu erreichen. Ich muss zugeben schon ein wenig froh zu sein, als ich an der anderen Seite und damit an meinem ursprünglichen Ausgangsort ankomme.

Hier bin ich ganz schön fertig ... ©entdecker-greise.de

Hier bin ich ganz schön fertig … ©entdecker-greise.de

Gleich ist der Globetrotter Hochseilparcours geschafft! ©entdecker-greise.de

Gleich ist der Globetrotter Hochseilparcours geschafft! ©entdecker-greise.de

Arme und Beine schlottern vor lauter Anstrengung, aber es war ein riesiger Spaß, mit einer gehörigen Prise Abenteuer … was für ein herrlicher Abschluss meines diesjährigen ITB Besuchs – herzlichen Dank mein lieber Globetrotter, auf Dich ist eben einfach Verlass!
Ach ja, und wer sich außer der ITB auch noch Berlin ansehen möchte, für den hab ich hier auch ein paar Tipps:

Ungewöhnliche Unterkünfte in Berlin ©entdecker-greise.de9. März 2014
von Baum
5 Kommentare

Städtereise nach Berlin – Teil 1: Gute Planung für eine gelungene Städtereise

Innen- und Hinterhof des Hüttenpalastes in Berlin ©entdecker-greise.de10. März 2014
von Baum
9 Kommentare

Städtereise nach Berlin – Teil 2: Der Hüttenpalast

Türkischer Markt in Neukölln - so schön ist Vielfalt! ©entdecker-greise.de11. März 2014
von Baum
Keine Kommentare

Städtereise nach Berlin – Teil 3: Neukölln – viel besser als sein Ruf!

Neue Synagoge Oranjeburger Straße ©entdecker-greise.de12. März 2014
von Baum
1 Kommentar

Städtereise nach Berlin – Teil 4: Jüdisches Leben in Berlin – Spurensuche

Berlin - erste Eindrücke ©entdecker-greise.de16. März 2014
von Baum
2 Kommentare

Städtereise nach Berlin – Teil 5: Berlin-Tour

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

11 Kommentare

  1. Den Globetrotter-Stand habe ich leider übersehen… Das wäre genau die richtige Abwechslung im Messe-Stress gewesen!

  2. Für solche Abenteuer hatte ich in diesem Jahr überhaupt so gar keine Zeit… :-( Letztes Jahr hab ich da noch Zeitfenster frei gelassen aber dieses Jahr hat wirklich ein Termin dem anderen die Hand gereicht, oft sogar mit einem Sprint durch die Hallen verbunden. 😉

  3. Ich hab ihn gesehen, den Stand. War schon von den Autodachzelten begeistert und vom Parcour noch mehr. Hatte aber leider keine Zeit, ihn zu testen…

  4. Das hab ich auch gesehen und gedacht… Wie cool, würd ich auch gerne machen. Der Kaffee beim Stand nebenan soll auch gut gewesen sein 😀

    Wenn du an so was Spaß hast, würd sowas gerne mal in Freiheit ausprobieren. Das würde mir auch eher zusagen als Dings… Ähm wandern 😀

  5. wow – Du bist ja echt flott dabei .-) Tolle Bilder und danke für den etwas anderen ITB Bericht. War leider in diesem Jahr nicht dabei. Hoffe auf ein baldiges Wiedersehen! LG Tanja

  6. Pingback: ITB 2015 - und wieder bin ich geflashed. - TravellerblogTravellerblog

  7. Pingback: Wochenrück-/Gipfel-Blick KW11 - ITB Berlin, Leidenschaft und ein StartschussGipfelträumer

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: