Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

DSCN1120
DSCN1120

Der Friedrichstadt-Palast in Berlin

| 2 Kommentare

Whow, das war ein fantastischer Abend. Gemeinsam mit drei Freundinnen habe ich die Vorstellung The WYLD im Friedrichstadt-Palast besucht. Ihr wollt wissen, wie es mir gefallen hat? Nun, die Show hat mich zum Lachen gebracht, hat mir bei einer äußerst romantischen Szene vor Rührung die Tränchen in die Augen gezaubert und bei anderen Acts habe ich vor lauter Begeisterung laut gepfiffen (ok, ich kann nicht pfeifen – ich hab laut Whouuuuuuw gerufen, das hört sich so ähnlich an) 😉 Kurzum es hat mir richtig gut gefallen und ich kann Euch einen Besuch im Friedrichstadt-Palast nur empfehlen!
Eigentlich stand der Besuch des Friedrichstadt-Palast gar nicht auf meinem Programm, bis mir meine Freundin Angelika davon erzählte und fragte: „Mogst mitkommen?“ (Sie kommt aus Österreich :-) ) Klar wollte ich, ich liebe diese Shows mit einer Mischung aus Musik und Tanz und Akrobatik, da muss man mich nicht zweimal bitten.

The WYLD im Friedrichstadtpalast lädt den Besucher zum Träumen ein und das Schöne daran ist, dass dies jeder auf seine Art und Weise tun kann! ©entdecker-greise.de

The WYLD im Friedrichstadtpalast lädt den Besucher zum Träumen ein und das Schöne daran ist, dass dies jeder auf seine Art und Weise tun kann! ©entdecker-greise.de

Schon allein das Gebäude ist beeindruckend. Gerade wenn man sich dem Friedrichstadt-Palast abends von der Spree aus nähert, die riesigen bunten Fenster hell erleuchtet sind und man von Weitem schon die großen Plakate erkennen kann, die auf die aktuelle Show hinweisen. Die Aufregung steigert sich mit jedem Schritt, den man sich nähert.

Im Foyer verstärkt sich dieses Gefühl noch um ein Vielfaches, denn der Friedrichstadt-Palast ist wunderbar ausgestattet, mit edlen Steinböden, Teppichen, prunkvollen Leuchtern, und einem imposanten Treppenhaus, durch welches der Gast nach oben auf die Ränge geleitet wird. Wer einen Abend im Friedrichstadt-Palast verbringt, der besucht nicht einfach nur eine Show, der ganze Abend ist ein ganz besonderes Erlebnis!

Überall in den Gängen und einzelnen Etagen gibt es kleine Tische und Sitzgelegenheiten, an denen man sich in den Pausen niederlassen kann und Tapas und ein Glas Wein genießen kann. Das Gebäude und seine Ausstattung sind wunderschön und verbreiten einen gediegenen Flair und die Show ist einfach nur fantastisch und sorgt für immer wieder neue Überraschungen.

Arkobatik, Tanz, Gesang ... die Show The WYLD lässt nichts vermissen. ©entdecker-greise.de

Arkobatik, Tanz, Gesang … die Show The WYLD lässt nichts vermissen. ©entdecker-greise.de

The WYLD erzählt dem Besucher eine wunderschöne abenteuerliche und romantische Geschichte, die nicht von dieser Welt zu sein scheint – oder vielleicht doch?

Menschen, die mich an Außerirdische erinnern, begegnen mir im wahren Leben doch auch hin und wieder! 😉

How you look will decide ... what you see ... The WYLD im Friedrichstadt-Palast Berlin. ©entdecker-greise.de

How you look will decide … what you see … The WYLD im Friedrichstadt-Palast Berlin. ©entdecker-greise.de

Vielleicht erzählt The WYLD ja sogar die Geschichte unseres Lebens oder ist es die Geschichte um Berlin selbst?! Angenehm jedenfalls ist, dass sie zum träumen verführt und sich so jeder Zuschauer in seine eigene Geschichte erträumt …

Ein Mädchen in riesigen Gummistiefeln irrt durch die Nacht, auf der Suche nach Glück, Sinn und Erfüllung. Die unterschiedlichsten Dinge begegnen ihr auf ihrer Suche und der Reise (ihres Lebens), bis sie irgendwann „zwischen Himmel und Erde das Licht nicht nur sucht, sondern auch findet“ – spätestens das ist dann der Moment, in dem wir Mädels ein Tränchen wegdrücken! 😉 Jedenfalls war es bei Tanja und mir so, die anderen Beiden konnte ich in dem Moment nicht erkennen … 😉 Die Show soll jedoch gleichermaßen eine Liebeserklärung an Berlin selbst sein. Sie zeigt diese wundervolle Stadt in ihrer unglaublichen Vielfalt, mal sexy, mal kraftvoll, mal schnell und kruzlebig und manchmal auch liebevoll verträumt.

Ein wundervoller Abend im Freidrichstadt-Palast, den ich bei meinem nächsten Berlinbesuch ganz sicher wiederholen werde! ©entdecker-greise.de

Ein wundervoller Abend im Freidrichstadt-Palast, den ich bei meinem nächsten Berlinbesuch ganz sicher wiederholen werde! ©entdecker-greise.de

Wie auch immer die Deutung ist, die Show hat mich verzaubert, zum Träumen gebracht und meine Seele angerührt! Die gezeigte Akrobatik hat mich begeistert und die Tanz- und Gesangseinlagen haben mich in eine andere Welt entführt.
Fly, spread your wings like an eagle.” – Ein Lied mit Gänsehautfaktor, welches eine akrobatische Höchstleistung begleitet hat. Ein Stepp-Battle bunt und frech. Unterwassereinlagen. Die Choreographie sexy, modern, frech und immer voller Ästhetik …
Schaut es Euch an und lasst Euch ebenso verzaubern – ich könnte gleich nochmal hingehen!

 

Und mehr Anregungen für Euren Berlin-Besuch findet Ihr hier:

Berlin-Impressionen ©entdecker-greise.de21. Januar 2016
von Monika Baum
3 Kommentare

Zur ITB nach Berlin? Toll, aber da geht doch sicher noch mehr, oder?!

Strandfeeling miten in Berlin! ©entdecker-greise.de17. März 2016
von Monika Baum
4 Kommentare

Preiswert und gut übernachten in Berlin: Das Cube Hotel „am Strand“ von Berlin Mitte

Berlin mal ganz anders - mit Tilman Birr und seinem satirischem Reisegepäck ©entdecker-greise.de29. Februar 2016
von Monika Baum
Keine Kommentare

BERLIN Satirisches Reisegepäck

Bei Friedrichstadt-Palast möchte ich mich für die Einladung zu diesem unvergeßlichen Abend bedanken!

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

2 Kommentare

  1. Danke für den Bericht, meine Liebe! Ich bin schon sehr neugierig drauf – und am Samstag dort!

    In berlin brauche ich mich dafür aber nicht schick machen, oder? Jeans und T-Shirt sollten ok sein, ja?

Schreib einen Kommentar zu Hubert Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: