Entdecker(g)reise

Ü40 – REISEN & erLEBEN –

DSCN0002
DSCN0002

Auf Korfu den Sommer verlängern!

| 2 Kommentare

Während bei uns die Tage bereits wieder deutlich kürzer werden, beginnt anderorts gerade erst die schönste Zeit. Die Strände werden leerer, die Temperaturen pendeln sich auf angenehme Durchschnittstemperaturen von 23-26° ein und die Preise laden zum längeren Verweilen ein. Gründe genug, bei sinkenden Temperaturen in Deutschland, das Köfferchen noch einmal zu packen, um auf der griechischen Insel Korfu noch ein paar Tage Sonne zu tanken. Gesagt, getan … Köfferchen war schon gepackt, doch dann kommt kurz vor der Abreise doch noch alles ganz anders … auch das kann passieren und nun schmiede ich gerade Plan B …
Ich muss sagen, ich war wirklich schon sehr gespannt und konnte eigentlich kaum abwarten, dass mein Flieger gen Süden starten sollte. :-)
Korfu wird aufgrund ihrer vielfältigen Vegetation auch als „Perle des Ionischen Meeres“ bezeichnet, was in meinen Ohren schön äußerst vielversprechend klingt. Zudem wartet Korfu mit idyllischen Buchten, wundervollen Stränden, viel Kultur und jeder Menge Outdoor-Spaß auf.
In einer dieser idyllischen Buchten der Aigos Georgios, im Nordwesten von Korfu, wollte ich für meine persönliche Sommerzeit für eine Woche verlängern. Immer noch individuell, jedoch mit den vielfältigen Angeboten von Corfelios, was übersetzt soviel bedeutet wie „Corfusonne“.

Mit Corfelius den Sommer verlängern ... ©entdecker-greise.de

Mit Corfelius den Sommer verlängern … ©entdecker-greise.de

Corfelios ist ein Familienunternehmen, dass 1983 von dem deutschen Paar Beatrix und Dieter Schmahl gegründet wurde. Die Beiden haben sich dort, in der schönen Bucht Aigos Georgios, ihren Lebenstraum erfüllt und sich mit Corfelios ein Leben, jenseits von permanentem Berufsstress und Hektik, aufgebaut. Was einst mit einer Surfschule begann hat sich bis heute zu einem Urlaubsanbieter entwickelt, der seinen Gästen mit einer äußerst individuellen und menschenbezogenen Unternehmensphilosophie begegnet und ein überaus vielfältiges Freizeitangebot vorhält.

Vieles kann aber nichts muss – genau mein Motto und für mich eine Lebensgeschichte, über die ich gerne mehr erfahren würde!
Mittlerweile haben die beiden Kinder, Lena-Maria und Pablo, bereits das Zepter übernommen, was ich als sicheres Zeichen dafür werte, dass Beatrix und Dieter viel richtig gemacht haben müssen. :-) Meine Hoffnung war, auf Korfu mehr über dieses abenteuerliche Aussteigerleben zu erfahren und wer weiß, vielleicht sogar mein persönliches Best Practice Beispiel dort zu finden :-) … doch dann kam kurz vor der Abreise doch noch alles ganz anders … Bandscheibenvorfall und nichts geht mehr … am allerwenigsten ich! Schweren Hernzens musste ich diese wunderbare Reise canceln! :-(

Klingt vielversprechend ...©entdecker-greise.de

Klingt vielversprechend …©entdecker-greise.de

Doch aufgeschoben ist ja noch längst nicht aufgehoben und so müssen jetzt eben die Ausflüge in diese mystischen Klöster und die vielfältigen Freizeitaktivitäten, wie Surfen, Tauchen, Segeln, Biken, Wandern und die Kreativangebote einfach noch ein wenig auf mich warten. Und wer weiss, wenn ich schon nicht den Sommer dort verlängern kann, vielleicht kann ich ihn dort ja im nächsten Jahr begrüßen … Korfu … ich komme … wenn auch ein wenig später, als ursprünglich geplant …
Und wenn`s soweit ist, werde ich Euch natürlich wie immer davon berichten!

Also heißt es auch diesmal: Coming soon!

Autor: Monika Baum

Ü40 und Reise-Greis(in), außerdem (Spät-)Entdecker(in) und Abenteurer(in) aus Leidenschaft

2 Kommentare

  1. Ich hoffe, es geht Dir inzwischen besser und Dein Rücken ist wieder ok. Eine Reise abzusagen ist schon bitter, aber Dir bleibt immerhin die Vorfreude auf Korfu. Und mit Agios Georgios Pagón hast Du Dir ja eine tolle Ecke rausgesucht. Bin gespannt, wie es Dir gefällt, wenn Du die Reise nachholst. Viele Grüße, Ines

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: